Jugend im Verein

Jugend im Verein

 

Aktiv dabei sein, statt passiv konsumieren!

Derzeit sind Jugendliche im Alter von 9 bis 21 Jahre bei uns im Verein aktiv. Diese werden mindestens 2 x in der Woche in der Halle betreut. Die Spielstärke bewegt sich vom Anfänger, über deutsche Meister der Junioren bis zur Weltmeisterin.

 

Curling - eine pädagogisch sehr wertvolle und anspruchsvolle Sportart

Gruppenfoto JugendDies beginnt bei den sportlichen Anforderungen: Beweglichkeit, Ausdauer,  Konzentration und Gefühl. Ein Curlingspiel über 8 Ends dauert ca. 2 Stunden. Davon ist die Hälfte eigene Spielzeit. Diese setzt sich zusammen aus eigenen, selbst abzugebenden Steinen und Betreuung der Steine der anderen Teammitglieder. Die präzise und konzentrierte Abgabe der eigenen Steine erscheint dem Zuschauer als die primäre Aufgabe. Genauso wichtig ist jedoch der Zeitpunkt nach dem loslassen des Steines.

Jetzt beginnt die Kommunikation im Team. Längen und Richtungsangaben der Wischer geben dem Skip Hilfestellung für die Beurteilung des Steines. Kommt der Stein am vorher festgelegten Punkt an? Mögliche Korrekturen durch Wischen müssen frühzeitig erkannt und Kommandos schnellstmöglich  umgesetzt werden. Mögliche Fehler im Steinverlauf müssen gegebenenfalls durch Änderung der Taktik abgefedert werden. Wenn das Team am Spiel ist, gibt es keinen Spieler ohne Aufgabe, alle Teammitglieder sind aktiv. Wenn der Gegner seinen Stein spielt, wird dieser beobachtet und die weitere Vorgehensweise, in der Regel von Skip festgelegt und im Team kommuniziert.     

 

Jugend im VereinKommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Spontaneität und nicht zuletzt Spielintelligenz prägen das TEAM. Umgangsformen, sowie das persönliche Verhalten der Sportler untereinander sind mit entscheidend für Spaß in der Gemeinschaft und ein positives Klima im Team und letztendlich im Verein. Unser Miteinander ist daher von Kommunikation, Offenheit, Kritikfähigkeit, Verständnis und gegenseitiger Wertschätzung geprägt.

Eine zentrale Aufgabe in der Jugendarbeit im Curlingverein ist die Jugendlichen zur Teambildung zu animieren. Erfolge und Misserfolge bewirken Reflexion bei den Jugendlichen und erlauben es spielerisch und mit Spaß ihre fachliche und soziale Kompetenz zu steigern. Neue Mitglieder in unserer Gemeinschaft sind jederzeit willkommen.

Die größte Motivation unserer Betreuer ist die positive sportliche und menschliche Entwicklung der Jugendlichen zu sehen und zu erleben.

 


Unser gemeinsames Ziel: Erlebnis- und ergebnisorientiert Sport treiben in der Gemeinschaft.

Der sportliche Erfolg ist dabei nachrangig, beziehungsweise ergibt sich wenn viele positive Entwicklungen zusammen treffen als Nebenprodukt mit besonderem Belohnungsfaktor.